News - Archiv

Bei schönem Wetter fand gestern Abend beim Hof von Matthias Haldimann das Helferfest statt.

Es gab einen kleinen Apéro mit Chips, Nüssli und Weisswein und man genoss die gute Stimmung untereinander.

So schnell geht’s…

Nach dem intensiven Jugendfest stand schon der nächste Anlass vor der Türe und zwar den Bau der neuen Fahnenstange.

Unsere alte Fahnenstange war etwas in die Jahre gekommen, weshalb wir diese austauschen mussten. Zu diesem Weekend nahmen Total 16 Erwachsene und 3 Kinder teil.

Es war einfach wieder unglaublich!!! Ich kann es wirklich nicht anders sagen =).

Aber jetzt von vorne…

Die Vorbereitungen für das Beizli und den Umzug waren schon lange in den Vorbereitungen. Ob Personen einteilen, an Sitzungen teilnehmen von der Jugendfestkommission, diskutieren wie lösen wir diese Problem, degustieren von Getränken, den Umzugswagen kreieren,
Preislisten anpassen / gestalten, Dekomaterial suchen, Getränke bestellen, Shotschlitten bauen, Minions gestalten usw. war alles dabei. Aber ich fand, wir waren top vorbereiten!

Die Jassteppiche lagen auf den Tischen, die Jasskarten waren zum Einsatz bereit – es konnte losgehen.

Genau 100 Jasser und Jasserinnen gaben am diesjährigen Dorfjass am 09. März 2018 in der Turnhalle 4 in Seon ihr Bestes, um zu gewinnen. Denn wie jedes Jahr gab es für die ersten drei Ränge in der Kategorie des Einzelschiebers drei Goldvreneli, gesponsert von der Hypothekarbank Lenzburg und der Valiant Bank Seon, zu gewinnen.

Treffpunkt Gitzihimmel für alle Skiclübler. Trinken, Nageln und lachen, wie immer. Dann rauf mit den Gondeln. Den Weg ins Haus wurde von uns gefunden – nicht aber von der Volgbestellung. Zum Glück haben wir Zopf und Seoner Buri-Fleisch im Gepäck! Nach und nach kommen immer mehr Treuhänder der Agro. Also eigentlich nur zwei, aber dafür mit Anhang. Das Skihaus füllt sich, das Karussell wird besucht und die Ski’s werden bereitgestellt. Und schon ist der Freitag Geschichte.

Die Sportferien sind gestartet…. die Skier / Bords sind gewachsen… das Kurvenwasser am Vorabend getrunken… die Tore sind gesteckt… die Pisten sind hart… die Sicht gut… man trifft viele SCSler am Bischof… die Zeitmessung wird montiert… die Zieleinfahrt ist markiert… es kann losgehen!!!

Bestes Wetter und super Pistenverhältnisse erwarteten uns in Elm. Umso erstaunlicher, dass nur 14 Skiclübler und Gäste am Weekend teilnahmen.

Mit super Pisten und guter Laune starteten die diesjährigen Weihnacht- und Neujahrsferien.

Wie jedes Mal war es ein wunderbares Erlebnis, täglich bei meist gutem Wetter in der Gruppe auf den Skiern oder auf dem Snowboard zu stehen, danach im Älpli oder in der Mungg den Après-Ski zu geniessen und anschliessend im Haus den Abend mit einem selbst gekochten Abendessen und einem Jass ausklingen zu lassen oder in der Bar (Karussell oder Gietzi Himmel) nochmal richtig Dampf abzulassen.